VOLANDO CON GUACAS

 

Die Organisation Volando con Guacas (zu deutsch Fliegen mit Papagein) existiert seit 2013  und ist Teil der internationalen Organisation von World Parrot Trust und arbeitet mit National Geographics zusammen. Volando con Guacas hat sich zur Aufgabe gemacht die Aras militaris mexicanus, die vor dem Aussterben bedroht sind, zu schützen.

Zum einen geschieht das, durch die von Volando con Guacas durchgeführten Eco-Touren, die in die zweitgrösste Einbruchsdoline (trichterförmige Vertiefung der Erdoberfläche, Erdfall) der Welt führen – den Sótano el Barro – um dort eine der letzten Populationen von grünen Aras zu beobachten.

Die Tour schafft ein einzigartiges Naturerlebnis und schärft das Bewusstsein, die seltenen Vögel zu schützen.  Die Eco-Tour wird in Zusammenarbeit mit der dort lebenden Bevölkerung unternommen und kommt somit der lokalen Gemeinschaften von Santa Maria de Cocos zu Gute, wo sich auch ein Bildungs- und Aufklärungszentrum befindet.

Zum anderen betreibt Volando con Guacas ein Schutz- und Forschungszentrum in der Nähe von Querétaro, welches zum Ziel hat, die Fortpflanzung der Aras militaris mexicanus  zu gewährleisten.

 

Warum wir Volando con Guacas unterstützen?

Wir leben und arbeiten seit über 10 Jahren in Mexiko, haben viele Reisen selbst durchgeführt und entdecken immer wieder neue Orte und Destinationen sowie Naturreservarte. Dabei sind wir in der Sierra Gorda, ein Kalksteingebirge und Biosphärenreservat vor unserer Haustür in Querétaro, auf das Projekt Volando con Guacas gestossen, dass wir mit vollem Herzen unterstützen.

In der Sierra Gorda, im Sótano el Barro, lebt eine der letzten Populationen der Aras militaris mexicanus (71 Stück, Stand September 2018). Diese Art der Aras ist in den Bergen der pazifischen Küste von Mexiko, am Golf von Mexiko und einigen Gebieten von Zentralmexiko zu finden. Mit der Zeit werden diese biologischen Korridore immer kleiner und die Aras militaris mexicanus werden mehr und mehr eliminiert. Hauptsächlich geschieht das durch menschliche Eingriffe, wie der Abholzung von Wäldern und in Gefangenschaft genommene Aras, die auf den Schwarzmarkt verkauft und als Haustiere gehalten werden.

Als Reiseveranstalter liegt es in unserer Verantwortung dieses magische, facetten- und naturreiche Land zu schützen. So unterstützen wir das Projekt  Volando con Guacas, um eine der letzten Populationen der Aras militaris mexicanus vor dem Aussterben zu bewahren.

Unser Engagement

  1. Wir bieten Ihnen zusammen mit Volando con Guacas eine verantwortungsvolle Form des Reisens (Eco-Tour) in die Sierra Gorda an. Diese Tour richtet sich vor allem an Naturliebhaber und Fotografiebegeisterte, die Interesse daran haben die seltene Art der Aras militaris mexicanus zu beobachten und somit einen Teil dazu beitragen wollen, diese bedrohte Art zu erhalten.
  2. Desweitern  unterstützen wir das von Volando con Guacas eingerichtete Schutz- und Forschungszentrum in der Nähe von Querétaro, so dass die Art der Aras militaris mexicanus erhalten bleibt.

Interview

Wir sind mit Juan C. Orraca Corona, dem Gründer von Volando con Guacas, auf den Sótano el Barro gestiegen und konnten mit Ihm ein exklusives Interview führen. Danke Juan 🙂