Umwelt & Soziales bei Buenos Días México

 

Seit über 10 Jahren stellen wir Ihre Traumreise durch das magische Mexiko ganz individuell nach Ihren Wünschen zusammen. Dabei sehen wir es als unsere Pflicht an, ganzheitlich Verantwortung zu übernehmen – unserer Umwelt, Gesellschaft sowie unseren Partnern und Mitarbeitern gegenüber.

Folgende Aspekte liegen uns dabei ganz Besonders am Herzen und spiegeln sich auch in unserer  Philosophie und unseren Projekten wieder:

 

Menschlichkeit
Wir arbeiten mit unseren Partnern auf Augenhöhe zusammen und unter fairen Bedingungen.
Vertrauen
Das hohe Mass an Eigeninitiative und Engagement unserer Partner und Mitarbeiter beruht auf gegenseitigem Vertrauen und Toleranz.
Respekt
Respektvolle Begegnung mit Bevölkerung & Natur hier vor Ort in Mexiko durch uns und unsere Partner

 

 

Umwelt & Tierschutz

Seit 2018 arbeiten wir mit Volando con Guacas (zu deutsch Fliegen mit Papagein) zusammen und bieten Ihnen somit eine verantwortungsvolle Form des Reisens (Eco-Tour) in die Sierra Gorda an – ein naturnahes Gebiet, welches in der Nähe von Querétaro liegt. Diese Tour richtet sich vor allem an Naturliebhaber und Fotografiebegeisterte, die Interesse daran haben die seltene Art der Aras militaris mexicanus zu beobachten und somit einen Teil dazu beitragen wollen, diese bedrohte Art zu erhalten.

Desweitern  unterstützen wir das von Volando con Guacas eingerichtete Schutz- und Forschungszentrum in Querétaro, so dass gefundene Tiere in ihren natürlichen Lebensraum zurückkehren können und die Art der Aras militaris mexicanus erhalten bleibt.

zum Projekt

 

Soziale Verantwortung

Seit 2018 unterstützen wir die Organisation HOGARES FAUSTINO LLAMAS IBARRA in Querétaro. Das Projekt bietet Frauen mit körperlicher aber vor allem geistiger Behinderung einen Zufluchtsort, die auf Grund ihrer Behinderung von Ihren Angehörigen verstossen, ausgesetzt, misshandelt oder sexuell missbraucht werden.

HOGARES FAUSTINO LLAMAS IBARRA besteht aus drei Häusern sowie einer Farm und beherbergt aktuell 87 Mädchen und Frauen (Stand Oktober 2018).

Ein wesentlicher Teil der Arbeit der Frauenhäuser ist es, den geistig behinderten Frauen und Mädchen neben Aktivitäten wie Musiktherapie, Physiotherapie, Kunst, Tanz und Sport auch täglich berufliche Workshops anzubieten, um sie zu bilden bzw. auszubilden.

zum Projekt