SPRACHE & SPRACHFÜHRER

Así se habla – So spricht man in Mexiko

Amtssprache

Die offizielle und einzige Amtssprache Mexikos ist Spanisch. Somit ist Mexiko das grösste spanischsprachige Land der Welt und Spanisch die welweit meistegsprochene Mutterprache, nach dem Chinesischen. Interessant zu wissen, dass trotz der offiziellen Weltsprache „Englisch“, diese nur auf Platz 3 der meistegsprochenen Muttersprachen landet und Spanisch in mehr als 21 Ländern die offizielle Sprache darstellt. Durch die Nähe zu den USA und der zahlreichen ausgewanderten Mexikanern hat sich sogar eine neue Subform gebildet, das sogenannte „Spanglisch“, welches sogar der Titel eines Hollywoodfilms mit Adam Sandler ist.
Hierfür haben wir Ihnen auch einen kleinen Spachführer mit den wichtigsten Wörtern und Phrasen zusammengestellt, um Ihnen Ihren Mexiko-Urlaub zu erleichtern.

Indianerdörfer ChiapasIndigene Sprachen

2003 wurden insgesamt 62 indigene Sprachen als Nationalsprachen anerkannt. Dabei sind die am meist gesprochenen indigenen Sprachen das Nahuatl aus dem Aztekenreich und Mayathan von der Halbinsel Yucatán.

In der deutschen Sprache haben wir sogar ein paar Wörter aus dem Nahuatl übernommen, wie beispielsweise die Tomate und die Schokolade (Nahuatl- tomatl & xocolatl).

Im Jahre 2005 wurde von  der „Kommission für die Entwicklung der indigenen Völker“ eine Studie durchgeführt die besagt, dass ca. 6 Millionen Mexikaner eine indigene Sprache sprechen. Demnach sprechen ca 7% der Mexikaner eine indigene Sprache wovon wiederum 15% überhaupt kein Spanisch sprechen. Das mexikanische Kulturministerium teilt die in Mexiko gesprochenen Sprachen in elf Sprachfamilien, 68 linguistische Gruppen und 364 Dialekte ein. Mittlerweile sind zahlreiche dieser Sprachvarianten und Sprachfamilien von Aussterben bedroht. Dies liegt vor allem daran, dass einige nur noch von den älteren Menschen dieser Regionen beherrscht werden. Sollten diese irgendwann sterben, drohen auch die Sprachen mit ihnen zu auszusterben. Laut Aussage des Kultusministeriums sind unter anderem zwei Varianten des Otomi und fünf Arten des Zapotekisch sowie die Sprachen Awakatekisch und Ixil davon bedroht. Um das Aussterben dieser Sprachen zu verhindern, sollen Dolmetscher und Übersetzer ausgebildet werden und die Sprachen in einem Atlas festgehalten werden.

Mittlerweile gibt es in Chiapas und Yucatan wieder Schulen und Universitäten, die den Unterricht auch auf Maya anbieten, welches wieder als anerkannte Sprache gilt. Der Erhalt der indigenen Sprachen ist ein kulturelles Gut, welches es definitv zu unterstützen gilt. Wenn Sie eine Yucatan Reise unternehmen, werden Sie merken, wie lebendig dort die Sprache der Maya dort ist und wie stolz die Menschen darauf sind.

Englisch und andere Sprachen in Mexiko

Mit Englisch kommt man in den meisten Regionen Mexikos mittlerweile ziemlich gut zurecht. Das liegt unter anderem daran, dass über  1.000.000 US-Bürger in Mexiko leben. Zudem liegt es natürlich an der Nähe zu den USA und den (Geschäfts-) beziehungen zu dem wirtschaftlich wichtigen Nachbarn. Viele Mexikaner haben Familie in den USA oder haben in Amerika studiert und bereits früh in der Schule die englische Sprache gelernt. Hollywoodfilme werden fast nie synchronisiert sondern lediglich untertitelt und in ihrer Originalsprache gezeigt. Die englische Sprache ist somit allgegenwärtig und .

Andere europäische Sprachen wie Deutsch oder französisch sind in Mexiko noch immer nicht wirklich komun, mit der Ausnahme einiger Standorte europäischer Firmen oder einigen Touristenhotels. Zudem gibt es beinahe 80.000 deutsch-sprechende Mennoniten, die besonders in der Region von Chihuahua ihr „Plautdietsch“ sprechen. Oder es gibt auch die Bewohner von Chipilo in Puebla, die noch immer venetische Sprache sprechen und die Kultur ihrer italienischen Vorfahren leben.

Zudem gibt es sogar ca. 400.000 Menschen in Mexiko, die Arabisch sprechen und dann und wann kann man sogar Mandarin hören.

Auch wenn man sich mit Englisch in Mexiko gut weiterhelfen kann, so ist es immer ein gern gesehener Vorteil, ein paar spanische Grundkenntnisse oder Sätze zu beherschen. Dabei sollte man wissen, dass das mexikanische Spanisch, im Gegensatz zum spanischen Spanisch, von der Aussprache und Betonung leichter zu verstehen ist. Allerdings gibt es natürlich gerade in der Jugendsprache einige Ausdrücke, die man nur in Mexiko verstehen wird.